Vorstandswahlen bei der Handballabteilung des TuS Chlodwig Zülpich

Traditionell nach Abschluss der Spielzeit 2012/2013 fand die Abteilungsversammlung der Handballabteilung des TuS Chlodwig Zülpich im Clubraum des Vereinsheimes, Blayer Str. in Zülpich statt.

Franz Drach als Abteilungsleiter gab einen kurzen Überblick über die abgelaufene Saison ab und stellte den Anwesenden die durchgeführten Aktivitäten im Hinblick auf die Jugendförderung vor. In diesem Jahr wurde zum zweiten Mal im Auftrag des Schulamtes des Kreises Euskirchen die Kreismeisterschaft für Grundschulen durchgeführt. An dieser Veranstaltung nahmen erfreulicherweise erstmals alle Grundschulen des Stadtgebietes Zülpich teil. Dies ist sicherlich auch darauf zurückzuführen, dass seitens der Abteilung über einen längeren Zeitraum Handball in den Sportstunden der 3 + 4 Klassen angeboten wurde. Ferner gibt es eine AG in der Hauptschule und eine Betreuung im Rahmen einer OGS in Vettweiß.

Für den verhinderten Kassenwart Frank Scholzen wurde vom Abteilungsvorsitzenden der Kassen- bericht den Mitgliedern vorgelegt der mit einem Minus abschloss. Dieser konnte aber durch eine Rücklage ausgeglichen werden. Es müssen jedoch Anstrengungen unternommen werden künftig einen ausgeglichenen Abschluss zu erzielen.

Für langjährige Vereins- bzw. Abteilungsmitglieder wurden geehrt:

  • 10 Jahre         
    • Benny Horst, Frank Scholzen, Günter Schwippe
  • 30 Jahre
    • Petra Dost
  • 40 Jahre
    • Engelbert Düster
    • Wilfried Faust
  • 50 Jahre
    • Franz Drach

Im Rahmen des Kreistages des Handballkreises Bonn/Euskirchen/Sieg (BES) wurden noch Klaus Schüller, Engelbert Düster, Eckhard Wudarzak mit der bronzenen und Achim Würfel mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet.

Bei den anschließenden Wahlen wurden der Abteilungsleiter Franz Drach und der Kassierer für weitere zwei Jahre gewählt. Zu den bisherigen Beisitzern Engelbert Düster, Klaus Schüller und Achim Würfel wurden noch Pierre Kluge und Günter Schwippe in den Abteilungsvorstand gewählt.

Franz Drach danke der Versammlung auch im Namen der weiteren Vorstandsmitglieder für das in sie gesetzte Vertrauen. Er erklärte aber auch, dass er bei der nächsten Wahl 2015 sich nicht mehr zur Wahl stellen wolle. Bemühungen um einen Nachfolger sollten schon jetzt angestellt werden, damit ein problemloser Übergang erfolgen kann.